Start » Allgemein » Ein Test der Stiftung Warentest
 

Ein Test der Stiftung Warentest

Pelletkaminöfen sind durchwegs „gut“

Pelletofen KriterienDer Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband e.V. (DEPV) machte in einer Pressemitteilung darauf aufmerksam, dass laut eines Tests in der Ausgabe „Test November 2011“ der Stiftung Warentest Pelletkaminöfen gut abgeschnitten haben und dadurch überzeugen. Und zwar bei der Energieeffizienz, dem Emissionsverhalten, der Verarbeitung und last but not least auch bei der so wichtigen Sicherheit. Martin Bentele, der geschäftsführende DEPV-Vorsitzende meint dazu: „„Der Betrieb eines Pelletkaminofen verbindet die Wärmeerzeugung aus dem natürlichen, heimischen Energieträger Holz mit dem Komfort einer vollautomatischen Heizung bei individuellem, zeitgemäßem Design.

Nicht umsonst sind Pelletkaminöfen im modebewussten Italien das Schmuckstück des Wohnzimmers.“ Er betonte in seinem Statement auch, dass gerade die Pelletkaminofen nicht nur als vielseitige Energiespender gelten, sondern auch den Heizungsbetrieb unterstützten. Besonders in Übergangsphasen können sie ihn sogar überflüssig machen. Kein Wunder, dass in Deutschland die Zahl der Pelletkaminöfen weiterhin zunehmen wird, wie das DEPV prognostiziert. Denn gerade in Zeiten wie diesen ist Energiesparen besonders wichtig und wird von den Kunden als äußerst positiv bewertet und hervorragend angenommen.

*Zur Empfehlung: Nemax P12*

Energieeffizienz der Pelletofen

Umweltschonender und effizienter als die herkömmlichen Stückholzöfen – so war das Fazit der Stiftung Warentest Pellets für Heizungsfördernden Pelletofenbezüglich des automatischen Betriebes von Pelletkaminöfen in ihrem aktuellen Heft. Begründet wurde dieses hervorragende Ergebnis damit, dass es durch den Automatikbetrieb etliche Vorteile gibt. So wird nicht nur die Überhitzung des Wohnraums verhindert, sondern auch eine bessere Verbrennung ermöglicht. Auch Spezialausführungen sind möglich und äußerst interessant und effizient. So kann etwa ein Pelletkaminofen mit einem Warmwasserspeicher kombiniert werden. Die Leistung ist dabei genauso groß, als ob dieser Kessel mit Öl oder Gas befeuert werden würde. Besonders erwähnenswert ist auch die Kombination mit einer Solarthermieanlage bei Niedrigenergie- oder Passivhäuser. In diesem Fall sind die Pelletkaminöfen mit Wasseranschluss als alleinige Heizung geeignet. Aber auch wer sich für einen luftgeführten Pelletkaminofen entscheidet, hat gut gewählt, denn auch hier wurde die Energieeffizienz mit „gut“ bewertet. Und sparsam sind sie auch, denn der Stromverbrauch schnitt mit „sehr gut“ ab. Genauso wie die Regelbarkeit.

Absolut einfacher Einbau

Haas+Sohn Pelleto TestWenn man sich für einen Pelletkamofen entscheidet, profitiert man auch davon, dass der Einbau nicht besonders aufwendig sondern überraschend einfach ist. Sogar zu Beginn einer Heizperiode ist aus diesem Grund eine kurzfristige Installation möglich.

Das müssen Sie vorher klären

1) Apropos Schornstein: Ist er baulich für einen Pelletkaminofen geeignet? Ist die Luftzufuhr ausreichend? Der Bezirksschornsteinfegermeister ist für die Beantwortung dieser Frage zuständig.
2) Wofür soll der Pelletkaminofen genützt werden? Soll er auch für die Warmwasserbereitung zuständig sein oder wird er nur für die Raumwärme in Betrieb genommen?
3) Welchen Wärmebedarf haben die Räume die beheizt werden sollen? Diese Frage können am besten Pelletfachbetriebe beantworten, die auch für die Installation von Pelletkaminöfen zuständig sind.

*Zur Empfehlung: Nemax P12*