Start » Allgemein » Ratgeber für Pelletofen
 

Ratgeber für Pelletofen

Ratgeber für wasserführende Pellet- und Kaminöfen

Wer auf der Suche nach einem Ofen ist, für den könnte sich ein wasserführender Pelletofen in vielerlei Hinsicht als optimale Anzeige für den WasserdruckLösung herausstellen. Hier kann der Wunsch nach einem Kamin und nach einem Ofen gleichermaßen befriedigt werden. Mit einem Pellet- oder Kaminofen kann der Ofenbesitzer das Holzfeuer genießen. Gleichzeitig aber erzeugt der Ofen so viel Wärme, dass die Zentralheizung damit unterstützt wird. Unter anderem wäre es auch denkbar eine Fußbodenheizung in einem Einfamilienhaus mit einem Pelletofen wasserführend zu versorgen.

Effiziente Energiegewinnung

Ein wasserführender Pelletofen gilt als besonders effizient und ressourcenschonend. Auch der Umwelt tut man mit einem wasserführendem Pelletofen etwas Gutes. Wasserführende Pelletöfen gehören zur sauberen Technologie. Nicht zuletzt aus diesem Grund sollte der Einbau einer solchen Heizung bei einer Heizungsmodernisierung in Betracht gezogen werden.

*Zur Empfehlung: Nemax P12*

Pellets als Brennstoff

Wasseranschluss Damit Sie sich mehr darunter vorstellen können, gehen wir nun auf die Frage ein, was Pellets überhaupt sind. Ein wasserführender Pelletofen braucht natürlich auch einen Brennstoff. Und dabei kommen die Pellets ins Spiel. Diese dienen als Brennstoff. Sie gelten nicht nur als ökologisch, sondern man kann sie auch bedenkenlos lagern. Im Gegensatz zum Heizen mit Gas oder Öl, ist das Heizen mit Holzpellets in einem wasserführenden Pelletofen ökologisch sinnvoll.
Was die Kosten betrifft, kann man keine genauen Zahlen nennen. Das kommt ganz auf den Einsatzzweck an. Trotzdem haben wir hier eine kleine Tabelle für Sie erstellt, damit Sie sich zumindest einen kleinen und ersten Überblick verschaffen können.

zurück zum Pelletofen Vergleich